Competitive Freight Wagon

Im Projekt Competitive Freight Wagon (CFW) wird ein neuartiger Güterwaggon entwickelt,  der den Anforderungen moderner Logistik gerecht wird. Damit soll der Transport auf der Schiene deutlich attraktiver werden. Auch, beziehungsweise vor allem, sollen hochwertige und zeitkritische Güter, die heute praktisch nicht auf der Schiene fahren, ihren Weg dorthin finden.

 

Wagenkonzept

"CFW-Wagenkonzept"

Quelle: CFW
CFW-Wagenkonzept

Das CFW-Konzept umfasst unter anderem die folgenden Merkmale:

  • Leichtbau aus Verbundstoffen für bessere Fahrdynamik, deutlich geringeres Leergewicht und höhere Nutzlast
  • Aerodynamische Gestaltung von Wagenkasten, Chassis und Fahrwerk für weniger Lärm und geringeren Energieverbrauch
  • Leistungsfähige elektropneumatische Scheibenbremse für hohe Geschwindigkeiten und bessere Dynamik des Zugverbandes und damit Zugang zu schnellen Trassen insbesondere tagsüber im Mischverkehr
  • Modularer Aufbau mit Wechselaufbauten für verschiedene Güter, um hohe Laufleistungen zu erreichen und damit die anfangs zu erwartenden Mehrkosten gegenüber konventionellen Wagen zu kompensieren
  • Zentralkupplung für eine deutlich bessere Längsdynamik des Zugverbands; in der vollautomatischen Variante zusätzlich für einfachere, schnellere und sicherere Zugbildung und -auflösung, um dadurch dem Einzelwagenverkehr eine wirtschaftliche Perspektive zu geben
  • Stromversorgung (z. B. für Kühlgut) und Telematikdienste für ständige Überwachung von Ladung und Fahrzeug

Diese Merkmale machen den Wagen insgesamt nicht nur schnell und wirtschaftlich, sondern auch wesentlich leiser als heute verfügbare Modelle.

 

Über CFW

Die Initiative CFW umfasst Industrieunternehmen (Scheidt & Bachmann System Technik, Contitech) ebenso wie Bahn- und Logistikexperten (ConTraffic, TransCare) und Forschungseinrichtungen (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, CEIT, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden). Mit Ermewa wird sich einer der größten europäischen Waggonvermieter an CFW beteiligen, um der notwendigen Revolution mit präzisen Anforderungsprofilen und repräsentativen Erstanwendungen im operativen Einsatz zum Durchbruch zu verhelfen.