Fahrdienstleiter/-innen für Studie gesucht!

Ein Mann sitzt an einem Fahrdienstleiter-Arbeitsplatz im Labor RailSiTe.
DLR

Der Mensch ist an den verschiedenen Arbeitsplätzen im Bahnbetrieb von zentraler Bedeutung für die sichere und pünktliche Durchführung des Bahnbetriebs. Im DLR beschäftigen wir uns daher auch mit dem Menschen im System Bahn. In den kommenden Monaten steht insbesondere der Arbeitsplatz des Fahrdienstleiters im Fokus unserer Arbeit. Ziel ist dabei die Entwicklung von Maßnahmen, die Fahrdienstleiter/-innen bei der Durchführung ihrer Arbeit unterstützen können. Diese Maßnahmen sollen dabei immer nutzerzentriert entwickelt werden, das heißt, die tatsächlichen Bedürfnisse des Menschen erfüllen.

Dazu führen wir gemeinsam mit dem Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld der Technischen Universität Berlin eine Studie an einem simulierten Fahrdienstleiterarbeitsplatz durch. Die Teilnehmer/-innen gehen an diesem Arbeitsplatz ihrer Tätigkeit als Fahrdienstleiter/-in nach.

Wen suchen wir?

  • Sie sind Fahrdienstleiter/-in mit Arbeitserfahrung im elektronischen Stellwerk und Ihre letzte aktive Tätigkeit als Fahrdienstleiter/-in im elektronischen Stellwerk liegt nicht länger als zwei Jahre zurück.
  • Sie tragen keine Brille (das Tragen von Kontaktlinsen ist möglich).

Wann und wo findet die Studie statt?

Die aktuelle Studie findet von April bis Ende Juni 2017 statt. Die Teilnahme dauert ca. 2,5 Stunden.

Die Studie findet am Fahrdienstleiterarbeitsplatz des Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfelds der Technischen Universität in Berlin statt.

Für ihre Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 10€ pro Stunde, zudem werden anfallende Reisekosten erstattet.

Während der Studie werden Ihre Blickbewegungen mit einer speziellen Brille gemessen.

Interesse?!

Dann melden Sie sich bitte bei Frau Birte Thomas unter birte.thomas@dlr.de oder telefonisch unter 0531 295- 2418.