Vector21

Detaillierte Bottom-Up-Marktsimulation nutzt DLR-Wissen

people_pie

Seit 2007 befasst sich das Institut für Fahrzeugkonzepte mit der Erforschung von Fahrzeugmärkten und derer zugrundeliegender Kausalitäten und gegenseitiger Abhängigkeiten. VECTOR21 hat diese Kenntnisse in ein detailliertes Bottom-Up-Szenario und eine entsprechende Marktanalysesoftware zur Simulation zukünftiger Marktentwicklungen einfließen lassen. Diese ist in der Lage, zu beurteilen, in welchem Maße zukünftige Fahrzeugtechnologien die Märkte weltweit durchdringen werden. Ihr strategischer Entscheidungsprozess profitiert dabei durch ein tiefgehendes  Verständnis der wichtigsten Marktmechanismen.

 

Interaktive Echtzeit-Szenario-Analyse in Teams

peoples'

Ein Schlüssel für die Analyse zukünftiger Marktentwicklungen ist die Diskussion über Eingabedaten, Annahmen und Ergebnisse. Dieser kreative Prozess beginnt üblicherweise nachdem Analysten Daten erforscht und verarbeitet, Ergebnisse simuliert und dargestellt sowie die Analyse in einer Präsentation zusammengefasst haben. Die Fachleute, die an diese Präsentation erörtern, gelangen üblicherweise zu dem Schluss, dass es unvermeidlich ist, einige der Eingabedaten zu ändern. Im Verlauf der Präsentation ist es den Analysten jedoch nicht möglich, neue Ergebnis zu erarbeiten. Damit ist der kreative Prozess unterbrochen. Werden neue Ergebnisse beim Folgemeeting präsentiert, kann sich keiner mehr an die Details erinnern: "Was hatten wir das letzte Mal angenommen? VECTOR21  verhindert diese Kreativitätsblockade. Die Software ermöglicht es Eingaben zu ändern und Ergebnisse in Echtzeit zu simulieren und darzustellen.

 

  • Fehlervermeidung durch Verzicht auf verwirrende EXCEL-Marktmodelle: VECTOR21 ermöglicht komplexe Simulationen und garantiert dennoch, dass Berechnungen zutreffend bleiben
  • Modellierung regionaler, nationaler und internationaler Märkte:  Die Software ermöglicht eine Marktsegmentierung, die durch geographische Daten auf regionaler Ebene (z.B. NUTS3) unterstützt wird, während länderspezifische Richtlinien und Verordnungen ebenso wie voneinander abhängige internationale Märkte modelliert werden können
  • Wissenschaftlich validiertes und flexibles Modell-Design : Die wissenschaftliche Validierung garantiert Ergebnisse von hoher Qualität. Darüber hinaus ermöglicht die Software es laufend, die Modelle zu erweitern und auch spezifisch an persönliche Bedürfnisse anzupassen
  • Umfassende und konstant aktualisierte Eingabedaten-Liniendiagramme: Vorgegebene Daten ermöglichen einen sofortigen Beginn von Simulationen. Damit kann eine zeitaufwändige Datensuche und -verarbeitung vermieden werden. Daten können bei Bedarf hinzugefügt werden
  • Interaktive Zusammenarbeit im Team:  In Ihrem Team können Sie Simulationen durchspielen, Eingaben ändern und Ergebnisse präsentieren und diskutieren. Arbeiten Sie persönlich oder on-line mit anderen Abteilungen und Unternehmensstandorten zusammen
  •  Intuitive und umfassende Datenvisualisierung:  Diese ermöglicht ein besseres Verständnis und die Erörterung komplexer Daten. Somit gelangt man rascher zu strategischen Schlussfolgerungen

 

VECTOR21 kann in den folgenden Bereichen angewendet werden