Projekte

Die Verkehrsforschung im DLR erfolgt in themenzentrierten Projekten: Über die Grenzen von Disziplinen hinweg forschen die jeweils beteiligten DLR-Institute an konkreten Lösungen. Dabei kommt die Verortung im DLR mit seinen Programmen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr den Projekten ebenso zugute wie die Vernetzung mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

HavenZuG – Schäden am Gleis effizient vorbeugen

Hafenbahnen stellen in deutschen See- und Binnenhäfen den Transport von Gütern sicher. Um jederzeit vollständig einsatzbereit zu sein, müssen ihre Gleise zuverlässig und kostengünstigvor Schäden bewahrt werden. Die Lösung dafür ist eine kontinuierliche Zustandsüberwachung und...

KI-DeltaLearning

Das Projekt KI-DeltaLearning betrachtet im Kontext des automatisierten Fahrens selbstlernende Methoden zur automatisierten Verarbeitung von Umgebungssensordaten (z.B. Objekterkennung aus Bilddaten). Hierzu werden Verfahren der Künstlichen Intelligenz (z.B. Neuronale Netze)...

U-Shift

Information zu dem Fahrzeugkonzept Das Konzept Das autonome, fahrerlose, elektrische Fahrzeugkonzept U-Shift ermöglicht durch die Trennung von Fahrmodul und Transportkapsel eine neue Art der Modularität und damit auch eine neue Intermodalität, neue Produkte und Geschäftsmodelle...

Reallabor Schorndorf

Busfahren nach Bedarf statt nach Fahrplan – im europaweit einmaligen Forschungsprojekt Reallabor Schorndorf haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter Leitung des DLR gemeinsam mit den Bürgern der Stadt Schorndorf ein flexibles und bedarfsgerechtes Bussystem entwickelt...

AUTOPILOT

AUTOPILOT – IoT für die Verbesserung des automatisierten Fahrens Das automatisierte Fahren kann zu mehr Sicherheit im Verkehr und zu einem hohen Komfort für die Nutzer der Technik führen sowie neue Geschäftsmöglichkeiten für Mobilitätsdienstleistungen eröffnen. Das sogenannte...

AutoAkzept

AutoAkzept - Erhöhung der Akzeptanz automatisierten und vernetzten Fahrens Fahrzeugautomation verspricht dem Menschen einen Gewinn an Verkehrssicherheit, aber auch an Zeit – statt selber zu fahren, könnte er lesen oder am Laptop arbeiten. Allerdings kann die Nutzung...

Rail2X-Smart Services

Rail2X - Smart Services - Anwendungen der Car2X-Technologie im Bahnverkehr In der Automobiltechnik werden derzeit Standards für die Car2X-Kommunikation definiert. Car2X ermöglicht eine Kommunikation der Fahrzeuge untereinander oder zwischen dem Fahrzeug und der Infrastruktur...

ProTrain

ProTrain - Komfort- und Wirtschaftlichkeitssteigerung im Bahn-Regionalverkehr durch verknüpfte Prognosedaten Zu Stoßzeiten sind die Kapazitäten des öffentlichen Personennahverkehrs oft überlastet. Überfüllte Bahnen und Busse führen zu Verspätungen und Unzufriedenheit bei den...

UrMo Digital

Personenverkehrs- und Güterversorgungssysteme bedienen die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen und ermöglichen die wirtschaftliche Entwicklung in Städten. Verkehr aber hat insbesondere in dicht besiedelten Gebieten auch negative Auswirkungen, etwa die Beeinträchtigung der...

ÖKONVER

Ökonomisch fundierte Bewertung neuer Technologien und Maßnahmen im europäischen Verkehrssystem Innovative Antriebstechniken, zunehmende Digitalisierung, Automatisierung der Verkehrssysteme und viele weitere neue Technologien im Verkehrsbereich versprechen positive Effekte. Hierzu...

NGC Urban Modular Vehicle

Das UMV – Urban Modular Vehicle – gibt im Fahrzeugbereich Antworten auf die globale Urbanisierung, Null-Emissions-Zonen und die steigende Nachfrage nach Mobility-as-a-service weltweit. Weiterentwickelt wird Modularität als Schlüssel für Kostensenkung im elektrischen Antrieb und...

NGT CARGO

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus den Projekten zum NGT HST und NGT LINK werden auf einen schnellen, leisen und mischverkehrsfähigen Güterzug übertragen.

NGT LINK

Der NGT LINK ist ein doppelstöckiger, interregionaler Zubringerzug, der kleinere Städte untereinander und mit den großen Ballungszentren verbindet.

NGT HST

Der NGT HST ist ein doppelstöckiger Hochgeschwindigkeits-Triebwagenzug mit Fahrplan-Geschwindigkeiten bis 400 km/h.

A++ Set

Hintergrund Oberstes Gebot beim Navigieren von Schiffen ist das Vermeiden von Kollisionen und Grundberührungen, um Leben, Güter und den maritimen Lebensraum zu schützen. Jedoch konnte im letzten Jahrzehnt eine nahezu unverändert hohe Anzahl an Schiffsunfällen beobachtet werden...

NGC Safe Light Regional Vehicle

Das SLRV - „Safe Light Regional Vehicle“- ist als L7e das kleinste und leichteste Mitglied der NGC-Fahrzeug-Familie. SLRV adressiert Bedenken zur Sicherheit heutiger L7e-Fahrzeuge mit einer neuartigen Metall-Sandwich-Bauweise. Zusammen mit einem innovativen Einstiegskonzept, dem...

NGC Interurban Vehicle

Das IUV – Inter Urban Vehicle – ist das fünfsitzige Mittel- bzw. Oberklasse-Fahrzeug der Zukunft. Mit neuartigen Speicher-konzepten für Wasserstoff, neuartigen Belüftungskonzepten und hohem Leichtbaugrad erreicht IUV in der Elektromobilität hohe Reichweiten bis zu 1000 km...