Projekte

Die Verkehrsforschung im DLR erfolgt in themenzentrierten Projekten: Über die Grenzen von Disziplinen hinweg forschen die jeweils beteiligten DLR-Institute an konkreten Lösungen. Dabei kommt die Verortung im DLR mit seinen Programmen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr den Projekten ebenso zugute wie die Vernetzung mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Hub Chain

Das Projekt HUB CHAIN hat es sich zum Ziel gesetzt, On-Demand-Busse und Busse im Taktverkehr zu verknüpfen. Menschen in ländlichen und suburbanen Räumen erhalten damit die Möglichkeit, mit garantiertem Umstieg in nahegelegene Zentren zu gelangen.

HavenZuG – Schäden am Gleis effizient vorbeugen

Hafenbahnen stellen in deutschen See- und Binnenhäfen den Transport von Gütern sicher. Um jederzeit vollständig einsatzbereit zu sein, müssen ihre Gleise zuverlässig und kostengünstigvor Schäden bewahrt werden. Die Lösung dafür ist eine kontinuierliche Zustandsüberwachung und...

KI-DeltaLearning

Das Projekt KI-DeltaLearning betrachtet im Kontext des automatisierten Fahrens selbstlernende Methoden zur automatisierten Verarbeitung von Umgebungssensordaten (z.B. Objekterkennung aus Bilddaten). Hierzu werden Verfahren der Künstlichen Intelligenz (z.B. Neuronale Netze)...

U-Shift

Information zu dem Fahrzeugkonzept Das Konzept Das autonome, fahrerlose, elektrische Fahrzeugkonzept U-Shift ermöglicht durch die Trennung von Fahrmodul und Transportkapsel eine neue Art der Modularität und damit auch eine neue Intermodalität, neue Produkte und Geschäftsmodelle...

Reallabor Schorndorf

Busfahren nach Bedarf statt nach Fahrplan – im europaweit einmaligen Forschungsprojekt Reallabor Schorndorf haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter Leitung des DLR gemeinsam mit den Bürgern der Stadt Schorndorf ein flexibles und bedarfsgerechtes Bussystem entwickelt...

UrMo Digital

Personenverkehrs- und Güterversorgungssysteme bedienen die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen und ermöglichen die wirtschaftliche Entwicklung in Städten. Verkehr aber hat insbesondere in dicht besiedelten Gebieten auch negative Auswirkungen, etwa die Beeinträchtigung der...

ÖKONVER

Ökonomisch fundierte Bewertung neuer Technologien und Maßnahmen im europäischen Verkehrssystem Innovative Antriebstechniken, zunehmende Digitalisierung, Automatisierung der Verkehrssysteme und viele weitere neue Technologien im Verkehrsbereich versprechen positive Effekte. Hierzu...

MERMAID

In weltweiten Lieferketten spielen die Übergänge zwischen Seeverkehr und Landverkehr eine wichtige Rolle, da der Seeverkehr im globalen Maßstab einen erheblichen Teil der weltweiten Warentransportleistung erbringt. Zuverlässige Angaben über die erwartete Ankunft eines Schiffes am...

Digitaler Knoten 4.0

Mischverkehr an Kreuzungen intelligent vernetzen Vernetzte und automatisierte Fahrzeuge bieten im Zusammenspiel mit einer digitalen Verkehrsinfrastruktur ein großes Potenzial, um die Interaktion von Verkehrsteilnehmern an städtischen Straßenkreuzungen effizienter und sicherer zu...

VABENE++

Im Projekt VABENE++ werden leistungsfähige Unterstützungswerkzeuge für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Verkehrsbehörden für den Umgang mit Katastrophen und Großveranstaltungen entwickelt. Das Ziel ist, sowohl die notwendige Rettungslogistik als auch...

NGC Urban Modular Vehicle

Das UMV – Urban Modular Vehicle – gibt im Fahrzeugbereich Antworten auf die globale Urbanisierung, Null-Emissions-Zonen und die steigende Nachfrage nach Mobility-as-a-service weltweit. Weiterentwickelt wird Modularität als Schlüssel für Kostensenkung im elektrischen Antrieb und...

NGT CARGO

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus den Projekten zum NGT HST und NGT LINK werden auf einen schnellen, leisen und mischverkehrsfähigen Güterzug übertragen.

NGT LINK

Der NGT LINK ist ein doppelstöckiger, interregionaler Zubringerzug, der kleinere Städte untereinander und mit den großen Ballungszentren verbindet.