Automatisiertes und vernetztes Fahren

Automatisiertes und vernetztes Fahren verändert unsere Mobilität grundlegend. Es kann nicht nur die Sicherheit der Mobilität erhöhen, auch negative Umweltwirkungen des Verkehrs lassen sich verringern, und auch gänzlich neue Mobilitätskonzepte werden möglich. Dadurch können wir unsere Zeit anders planen und nutzen, Strecken- und Parkkapazitäten werden besser ausgenutzt, die Anzahl der Staus kann verringert werden. Eine zunehmende Automatisierung im Schienenverkehr bietet gleichzeitig das Potenzial, mehr Güterverkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Außerdem kann durch effzientere Logistikplanung das gesamte Güterverkehrsaufkommen reduziert werden. Das DLR entwickelt Technologien für automatisiertes Fahren und gestaltet damit Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte sowie Szenarien für seine erfolgreiche Einführung. Außerdem bewertet das DLR die Nutzerakzeptanz und Veränderungen beim Mobilitätsverhalten. 

Projekte

U-SHIFT

Information zu dem Fahrzeugkonzept Das Konzept Das autonome, fahrerlose, elektrische Fahrzeugkonzept U-Shift ermöglicht durch die Trennung von Fahrmodul und Transportkapsel eine neue Art der Modularität und damit auch eine neue Intermodalität, neue Produkte und Geschäftsmodelle...

Aktuelles

DLR_Verkehr auf der New Mobility World 2019

19.09.2019 · Straßenverkehr
Besuchen Sie uns auf der New Mobility World (IAA) Halle 5, Stand D04 Der Prototyp eines intelligenten, modular aufgebauten Elektro-Stadtautos, eine Testinfrastruktur mit Hightech-Sensorik für die Erprobung automatisierter und vernetzter Fahrzeuge sowie die Messung von...