Das DLR ist mit seinem Programm Verkehr die zweitgrößte institutionell geförderte Verkehrsforschungseinrichtung in Europa: 26 DLR-Institute folgen einem systemischen, programmatischen Ansatz.

Aktuelles

DLR Crashkonzept gewinnt Stahl-Innovationspreis 2018

14.06.2018 · Crashkonzept
Das DLR forscht im NGT Projekt an einem Ultra-Hochgeschwindigkeitspersonenzug der nächsten Generation. Im Rahmen dieser Forschungsarbeiten wurde ein innovatives Crashkonzept für die Mittelwagen des Zugs entwickelt und realisiert. Für dieses Konzept wurden die Forscher jetzt mit d...Mehr erfahren

Sensordatenfusion in der Verkehrsüberwachung

08.06.2018
Informatiker der Universität Göttingen kooperieren mit Verkehrstechnikern des DLR Das Zusammenführen der Daten verschiedener Sensoren - die sogenannte Sensordatenfusion - ist ein fundamentaler Bestandteil moderner, intelligenter Systeme im Straßenverkehr. Das Institut für Verkehr...Mehr erfahren

Autonom fahrende Busse in der Hamburger HafenCity

01.06.2018 · Fahrzeugintelligenz
Die Nutzung eines autonom fahrenden Busses sollte einfach, angenehm und mit einem hohen Sicherheitsgefühl verbunden sein. Mit diesem Ziel forscht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Projekt HEAT (Hamburg Electric Autonomous Transportation). Wesentlichstes Projek...Mehr erfahren

Testfahrer gesucht!

25.05.2018 · Fahrzeugintelligenz
Selbstfahrende Autos – Die Zukunft schon heute erleben! Selbstfahrende Fahrzeuge bieten ein großes Potential den Straßenverkehr sicherer, bequemer, effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten. Sie werden nicht müde, sind nie unter Stress, gereizt oder betrunken und sie können...Mehr erfahren

Projekte

NGT HST

Der NGT HST ist ein doppelstöckiger Hochgeschwindigkeits-Triebwagenzug mit Fahrplan-Geschwindigkeiten bis 400 km/h.Mehr erfahren

NGT LINK

Der NGT LINK ist ein doppelstöckiger, interregionaler Zubringerzug, der kleinere Städte untereinander und mit den großen Ballungszentren verbindet.Mehr erfahren

Automatisierung des Verkehrssystems

Entwicklung von Szenarien für ein automatisierten Personen- und Güterverkehr auf den Verkehrsträgern Straße, Schiene, Wasser und Luft Analyse der Wirkungen der Szenarien auf die Verkehrsnachfrage und das Verkehrssystem Bewertung der Szenarien in Hinblick auf gesellschaftliche, wi...Mehr erfahren