Das DLR ist mit seinem Programm Verkehr die zweitgrößte institutionell geförderte Verkehrsforschungseinrichtung in Europa: 26 DLR-Institute folgen einem systemischen, programmatischen Ansatz.

Aktuelles

Kleinste Fluggeräte als Sensorträger in Katastrophenszenarien

19.09.2019 · Verkehrssystem
Neben zahlreichen anderen Aufgaben werden im Rahmen von VABENE++ auch die Einsatzmöglichkeiten kleiner, unbemannter Fluggeräte (engl. Micro Aerial Vehicles – MAVs, siehe Abb. 1) für Großereignisse und Katastrophen untersucht. Insbesondere für Einsätze bei beschädigter oder fehlen...Mehr erfahren

VABENE++ auf der ILA 2014 in Berlin

19.09.2019 · Verkehrssystem
Vom 20. bis 25. Mai 2014 präsentierte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf der ILA Berlin Air Show 2014 seine Forschungsthemen. Mehr als 220.000 Menschen besuchten die Luftfahrtmesse und hatten Gelegenheit einen Teil der Forschungsflotte und zahlreiche Projekte...Mehr erfahren

Projekte

Rail2X-Smart Services

Rail2X - Smart Services - Anwendungen der Car2X-Technologie im Bahnverkehr In der Automobiltechnik werden derzeit Standards für die Car2X-Kommunikation definiert. Car2X ermöglicht eine Kommunikation der Fahrzeuge untereinander oder zwischen dem Fahrzeug und der Infrastruktur. Dur...Mehr erfahren

AutoAkzept

AutoAkzept - Erhöhung der Akzeptanz automatisierten und vernetzten Fahrens Fahrzeugautomation verspricht dem Menschen einen Gewinn an Verkehrssicherheit, aber auch an Zeit – statt selber zu fahren, könnte er lesen oder am Laptop arbeiten. Allerdings kann die Nutzung automatisiert...Mehr erfahren

AUTOPILOT

AUTOPILOT – IoT für die Verbesserung des automatisierten Fahrens Das automatisierte Fahren kann zu mehr Sicherheit im Verkehr und zu einem hohen Komfort für die Nutzer der Technik führen sowie neue Geschäftsmöglichkeiten für Mobilitätsdienstleistungen eröffnen. Das sogenannte Int...Mehr erfahren