Fahrgastfluss

Verschiedene Zugkonfigurationen

Für die Fahrzeuge des Personenverkehrs wurden Fahrgastflusssimulationen mittels der mikroskopischen Simulationssoftware TOMICS für mehrere Fahrzeugkonfigurationen durchgeführt (Klassenaufteilung, Türanordnung, individuelle Ein- und Ausstiegskonzepte, Treppenanordnung, Fahrgastzahlen, Gepäck, stehende Fahrgäste).

Durch Analyse der benötigten Ein und Ausstiegszeiten sowie der Fahrgastwechselzeiten wurden potenzielle Engpässe erkannt und konkrete Lösungsideen erarbeitet. Für den NGT HST und NGT LINK wurden dadurch optimale Konzepte für den störungsfreien Fahrgastfluss und zügigen Fahrgastwechsel identifiziert.

Fahrgastsimulation

Der Traffic Oriented Microscopic Simulator (TOMICS) ist eine DLR Entwicklung einer mikroskopischen Schnellzeitsimulationssoftware zur Modellierung einzelner Personenbewegungen in beliebigen Verkehrsräumen.

TOMICS wurde als Analyseinstrument für den Fahrgastwechsel und Fahrgastfluss weiterentwickelt. Dabei wird speziell der Innenraum des Zugs und die Schnittstelle zwischen Zug und Bahnsteig betrachtet. Ausgehend von der Zuggeometrie können unterschiedliche Konfigurationen von Sitzplatz-, Türanordnungen, Treppen und Toiletten mit Hilfe der resultierenden Werte für Fahrgastwechsel und Fahrgastfluss bewertet werden.

Aktuelles

Schneller zum freien Sitzplatz

21.08.2017 · Fahrgastfluss
Alle Bahnreisende kennen das Problem: Gerade auf den beliebten Strecken und in Ballungsräumen sind die Züge oft sehr voll. Nur nach mühevollem Drängeln durch mehrere Waggons lässt sich mit etwas Glück ein Sitzplatz ergattern.Mehr erfahren