Straßenverkehr

Auf absehbare Zeit wird der Straßenverkehr der dominierende Verkehrsträger bleiben. Daher gilt es mit Nachdruck alle verfügbaren Potenziale zu heben, um seine Effizienz, Sicherheit und Umweltverträglichkeit zu verbessern. Vor diesem Hintergrund beschränkt sich die Forschung nicht allein auf die technische Entwicklung von Straßenfahrzeugen, sondern verfolgt einen integralen Ansatz, beidem Fahrzeuge, Infrastrukturen und Verkehrsmanagementansätze in ihren Abhängigkeiten ganzheitlich und systematisch betrachtet und untersucht werden.

Alternative Antriebe, Leichtbau und Energiemanagement sind dabei ebenso Forschungsgegenstand wie die Weiterentwicklung automatisierter Assistenzsysteme und Untersuchungen des Fahrers und seiner Interaktion mit der Maschine. Sichere Kommunikation zwischen Fahrzeugen und mit der Infrastruktur zu ermöglichen, gehört zu den wesentlichen Rahmenbedingungen für automatisierte Verkehre. Hieraus und mit der zunehmenden Digitalisierung im Verkehr ergeben sich weitere Möglichkeiten, um das Verkehrsmanagement noch effizienter zu gestalten. Denn durch die zunehmende Menge an neuen Verkehrsdaten in Verbindung mit verbesserter Auswertung und Interpretation ergeben sich vielfältige Chancen und Möglichkeiten, den Verkehrsfluss signifikant zu verbessern und Emissionen zu vermindern.

Projekte

Vector21

Detaillierte Bottom-Up-Marktsimulation nutzt DLR-Wissen Seit 2007 befasst sich das Institut für Fahrzeugkonzepte mit der Erforschung von Fahrzeugmärkten und derer zugrundeliegender Kausalitäten und gegenseitiger Abhängigkeiten. VECTOR21 hat diese Kenntnisse in ein detailliertes...

NGC Interurban Vehicle

Inter Urban Vehicle –Nachhaltig weiter kommen. Das IUV – Inter Urban Vehicle – ist ein Konzept für das Langstreckenfahrzeug der Zukunft. Das fünfsitzige Mittel- bzw. Oberklasse-Fahrzeug adressiert die Mobilität zwischen urbanen Räumen; und das komfortabel und nachhaltig. Als...

Eddy - European Digital Dynamic Mapping

Hochaufgelöste und dynamische Karten ermöglichen eine frühzeitige Anpassung von Fahrtrouten beispielsweise bei Baustellen oder ungünstigen Straßen- und Verkehrsbedingungen. Sie bilden damit eine wichtige Voraussetzung für die Optimierung des urbanen Verkehrs mit dem Ziel der...

EVer: Energie und Verkehr

Zum Erreichen der klimapolitischen Ziele Deutschlands sind gravierende Veränderungen im Energie- und im Verkehrssystem notwendig. Im Energiesektor hat die Umstellung auf erneuerbare Stromerzeugung bereits begonnen und es konnten deutliche Fortschritte realisiert werden...

NGC Safe Light Regional Vehicle

Das SLRV - „Safe Light Regional Vehicle“- ist als L7e das kleinste und leichteste Mitglied der NGC-Fahrzeug-Familie. SLRV adressiert Bedenken zur Sicherheit heutiger L7e-Fahrzeuge mit einer neuartigen Metall-Sandwich-Bauweise. Zusammen mit einem innovativen Einstiegskonzept, dem...

Aktuelles

Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge

14.02.2022 · Straßenverkehr
Da immer mehr E-Autos in Zukunft die Landesflotte bilden werden, ist es unausweichlich, die elektrische Ladeinfrastruktur an diesen steigenden Bedarf anzupassen. Die Netzanschlussleistung ist jedoch zu gering, um eine gleichzeitige Ladung aller Fahrzeuge zu ermöglichen. Durch...

CTran Fachkolloquium , 17. Februar 2022

31.01.2022 · Straßenverkehr
Der fortlaufende Strukturwandel in ländlichen Regionen geht häufig mit veränderten Mobilitätsbedürfnissen der Menschen vor Ort einher. Besonders in Braunkohlerevieren könnten die strukturellen Erneuerungen das Mobilitätsverhalten der Menschen verändern und somit zu einem...

Szenarien zur Klimaneutralität 2045 im Modellvergleich

26.01.2022 · Straßenverkehr
Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Ariadne-Szenarienreport vergleich erstmals umfassend mehrere Modelle zur Klimaneutralität bis 2045. Die Studie von mehr als 50 Forschenden aus mehr als 10 Instituten legt detailliert robuste Erkenntnisse zu...