Großereignis- / Katastrophenmanagement

Fließender Verkehr auch in Extremsituationen, optimale Umleitungen und schnelle Einsatz- und Rettungskräfte: Bei Großereignissen und im Katastrophenfall ist ein agiles und effektives Verkehrsmanagement unentbehrlich. Das DLR führt unterschiedliche Verkehrs- und Lageinformationen – aus Satellitendaten, Luftbildern, bodengebundenen Sensoren – zusammen. Daraus werden Prognosen und Handlungsempfehlungen abgeleitet, die Einsatzkräfte wie Polizei, Feuerwehr, THW oder Rotes Kreuz unterstützen.

Aktuelles

Stehst du noch, oder parkst du schon?

19.09.2019 · Verkehrssystem
Im Projekt VABENE++ werden aus Luftbildern automatisiert Verkehrsinformationen erfasst. Nun wurde ein Ansatz entwickelt, um parkende von verkehrsbedingt stehenden Fahrzeugen zu trennen und so die Qualität der Ergebnisse zu verbessern.

Neues Luftbildkamerasystem für den Bevölkerungsschutz

15.03.2017 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
Das neue Kamerasystem für den DLR Forschungshubschrauber FHS ist einsatzbereit. Ziel des Systems ist die Aufnahme von Lagebildern, sowie eine unmittelbare Bereitstellung der Produkte vor Ort, um Bedarfsträger bei Großereignissen und Katastrophen zu unterstützen.

Im Auftrag der Wissenschaft zum Rockkonzert

09.02.2017 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
Dichtes Gedränge kann gefährlich werden und stellt für Veranstalter von Großveranstaltungen eine Herausforderung dar. Um Gefahrensituationen schneller zu erkennen, analysieren Forscher in VABENE++ Menschenmengen mit Hilfe von Luftbildern.

Aus der Luft – mit dem EOC live vom Waldbrand

08.03.2016 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
Bei ausgedehnten Waldbränden ist es lebenswichtig, Brandherde exakt zu lokalisieren und die Richtung zu bestimmen, in der sie sich ausbreiten. In einer gemeinsamen Waldbrandübung in Spanien wurde zusammen mit Feuerwehrkräften und Waldbrandexperten gezeigt, wie luftgestützte...