Lageerkundung und Lagedarstellung im Fokus des DLRG Thementags

23.05.2014 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
Am 17. Mai 2014 fand unter der fachlichen Leitung von Herrn Xaver Schruhl (DLRG Bayern) an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg der DLRG Thementag zur Nutzung von UAS, RPAS und Satelliten für die Lageerkundung und Lagedarstellung statt. An der Veranstaltung nahmen kommerziell...Mehr erfahren

4th Sino-German Symposium on Road Traffic Safety in Shanghai

22.05.2014 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
In der Zeit vom 7.-9. Mai 2014 hat an der Tongji Universität das “4th Sino-German Symposium on Road Traffic Safety” in Zusammenarbeit mit der Jiading Regierung und dem DLR zu dem Thema „Verkehrsmanagement und Sicherheit bei Großveranstaltungen und Katastrophen; für Straßenplanung...Mehr erfahren

Projektabschluss SOCIETIES

05.05.2014 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
Im EU Projekt ICT-SOCIETIES wurden von September 2010 bis April 2014 Konzepte erarbeitet, wie die Kombination von sozialen Netzwerken und Sensor-basiertem Pervasive Computing realisiert werden kann. Die Ergebnisse wurden unter anderem einer Nutzergruppe aus der Disaster Managemen...Mehr erfahren

Multimodalität im EmerT-Portal

25.04.2014 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
Katastrophen wie das Hochwasser im Juni 2013 oder größere Verkehrsunfälle mit länger anhaltenden Sperrungen der Verkehrswege können die Funktionsfähigkeit des Verkehrssystems beeinträchtigen. Als direkte Folge daraus ergeben sich Störungen für den Wirtschaftsverkehr und die Mobil...Mehr erfahren

Projektabschlusstreffen VABENE / Kick-Off VABENE++

05.12.2013 · Großereignis- / Katastrophenmanagement
Mit dem Jahr 2013 wird das Projekt VABENE erfolgreich abgeschlossen. So erfolgreich, dass im Anschluss das Projekt VABENE++ für fünf weitere Jahre ab 2014 folgt. Aus diesem Anlass fand vom 03. – 05.12. 2013 eine Kick-Off Veranstaltung mit allen VABENE-Mitstreitern bei der Deutsch...Mehr erfahren

Leichte Spitze für den Zug der Zukunft

07.11.2013 · Schienenfahrzeuge
Mit einer erstaunlich leichten Spitze (Nase) am Triebkopf des Zuges wird dieser leichter und Energie kann eingespart werden. Die Neuentwicklung ist Bestandteil der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des DLR für den „Next Generation Train“, den Zug der Zukunft. Wie eine solche l...Mehr erfahren