Verkehrssystem

Mobilität ist ein zentrales Merkmal entwickelter Gesellschaften. Der Transport von Personen und Gütern erzeugt neben gesellschaftlicher Teilhabe und Wertschöpfung aber auch negative Effekte, die es zu minimieren gilt. Daher erforscht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Zusammenhänge von Verkehrsentwicklung und Verkehrswirkungen in ihren unterschiedlichen Dimensionen. Hierzu gehören unter anderem die Analyse von Nutzerpräferenzen und Nutzerverhalten, die Entwicklung des Verkehrsangebots wie auch der -nachfrage und die induzierten Umweltwirkungen durch Lärmemissionen, Klimagase und Luftschadstoffe.

Zusammenspiel unterschiedlicher Verkehrsträger

Besonderes Augenmerk legt das DLR dabei auf die Entwicklungen im urbanen Raum und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Verkehrsträger, bis hin zu Fuß- und Radverkehren. Im Fokus der Forschung stehen auch die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung des Verkehrssystems, die damit verbundenen Chancen und Risiken sowie die elementare Verknüpfung von Energie und Verkehrssystem zur Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität.

Für die zielgerichtete Entwicklung intermodaler Verkehre ist die effiziente Ausgestaltung von Umsteigeprozessen oder Umschlagsvorgängen ein wesentlicher Faktor, dem sich das DLR bei der Untersuchung von Verkehrsknoten wie Bahnhöfen und Seehäfen verstärkt widmet. Zur wirtschaftlichen Bewertung neuer Technologien und politischer Maßnahmen mit deren Auswirkungen für den Verkehr,  entwickelt das DLR ökonomische Modelle und Methoden, um Kosten und Nutzen differenziert und belastbar darlegen zu können.

Projekte

ÖKONVER

Ökonomisch fundierte Bewertung neuer Technologien und Maßnahmen im europäischen Verkehrssystem Innovative Antriebstechniken, zunehmende Digitalisierung, Automatisierung der Verkehrssysteme und viele weitere neue Technologien im Verkehrsbereich versprechen positive Effekte. Hierzu...

MERMAID

In weltweiten Lieferketten spielen die Übergänge zwischen Seeverkehr und Landverkehr eine wichtige Rolle, da der Seeverkehr im globalen Maßstab einen erheblichen Teil der weltweiten Warentransportleistung erbringt. Zuverlässige Angaben über die erwartete Ankunft eines Schiffes am...

MovingLab

Bislang wird das Mobilitätsverhalten von Personen in Form von Wegetagebüchern erhoben. Darin berichten die befragten Personen entweder schriftlich über einen Fragebogen oder mündlich in Form von Telefoninterviews, welche Wege sie an einem vorgegebenen Stichtag durchgeführt haben...

TRASHH

Technologisch-wirtschaftliche Analyse der Einsatzmöglichkeiten von Lastenrädern in kommunalen Einrichtungen öffentlichen Rechts am Beispiel der Stadtreinigung Hamburg Hinter diesem -zugegebenermaßen etwas sperrigen- Titel verbirgt sich ein ebenso praktisches wie nützliches...

I.MoVe

Die Mobilität der Zukunft wird sehr stark individualisiert sein und von der intensiven Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsträger profitieren. Mit I.MoVe entsteht ein zukunftsfähiges multi- und intermodales Mobilitätsmanagement, das eine flexible und dynamische Anpassung an...

Optimode.NET

Dein Optimode.net Dein virtueller Reisebegleiter versorgt Dich mit allen notwendigen Informationen. Wird die Fortsetzung Deiner Reise erschwert oder gar unmöglich gemacht, so werden Dir Alternativen angeboten, die Dir die bestmögliche Fortsetzung ermöglichen. Das Wichtigste ist...

Aktuelles

Wenn Multikopter ausschwärmen

19.09.2019 · Verkehrssystem
Multikopter werden zunehmend zur Lagebildgewinnung in Krisensituationen genutzt. Um größere Gebiete oder unterschiedliche Orte gleichzeitig aufnehmen zu können, wird im Rahmen von VABENE++ das Swarmtool entwickelt, das zur Steuerung von Schwärmen solcher Multikopter dient.

Bluetooth-Sensorik für das Verkehrsmanagement

19.09.2019 · Verkehrssystem
Vabene++ unterstützt die Stadt Konstanz bei der Erhebung von Verkehrsdaten mit Hilfe von selbst entwickelter Bluetooth-Sensorik. Die gewonnenen Daten fließen in ein Simulationsmodell zur Bewertung und Optimierung von Verkehrsmanagementmaßnahmen.

Stehst du noch, oder parkst du schon?

19.09.2019 · Verkehrssystem
Im Projekt VABENE++ werden aus Luftbildern automatisiert Verkehrsinformationen erfasst. Nun wurde ein Ansatz entwickelt, um parkende von verkehrsbedingt stehenden Fahrzeugen zu trennen und so die Qualität der Ergebnisse zu verbessern.

The 45th European Transport Conference (ETC)

19.09.2019 · Verkehrssystem
Auf der diesjährigen European Transport Conference (ETC) vom 04. bis 06. Oktober in Barcelona präsentiert Benjamin Heldt unter dem Titel „Grocery stores and urban transport – Theoretical and empirical approaches to explain store location“ Ergebnisse aus dem Projekt Urbane...

SUMO User Conference 2016 – Traffic, Mobility, and Logistics

19.09.2019 · Verkehrssystem
Vom 23. bis 25. Mai 2016 fand am DLR-Standort die 4. Konferenz zur Verkehrsflusssimulation SUMO statt. Von einer internationalen Besucherschaft wurden eine Vielzahl von Themen präsentiert und diskutiert, die sich von der Modellierung von Fußgängern und Fahrradfahrern über...

Deutscher Kongress für Geographie 2017

19.09.2019 · Verkehrssystem
Auf dem diesjährigen Kongress für Geographie an der Universität Tübingen leitet Laura Gebhardt vom Institut für Verkehrsforschung eine Podiumsdiskussion zum Thema „Potenziale und Herausforderungen qualitativer Methoden in der Verkehrsforschung“. In diesem Rahmen werden...

14. Fachtagung „Entwurf komplexer Automatisierungssysteme“

19.09.2019 · Verkehrssystem
Auf der 14. Fachtagung „Entwurf komplexer Automatisierungssysteme“ am 24. und 25. Mai in Magdeburg präsentiert das DLR unter dem Titel „Nutzerorientierter Entwurf innovativer Mobilitätskonzepte für urbane Räume“ Forschungsarbeiten aus dem Projekt „Urbane Mobilität“.